1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Bist du *frei-willig* selbständig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von ChrisTina, 19 August 2005.

?

Wie wurdest du Selbständig?

  1. Ich wollte immer schon Selbständig sein

    44,4%
  2. Ich habe den Betrieb (zB der Eltern) übernommen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ich habe mich auf Grund von Arbeitsverlust selbständig gemacht

    11,1%
  4. Ich wurde vom Arbeitsmarktservice dazu umgeschult

    5,6%
  5. Andere Gründe - nach Möglichkeit gesondert anführen

    44,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Katze

    Katze Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Wußte nicht, dass GS ausserhalb der Eso-Szene verwendet wird - ist mir zumindest bis dato noch nicht untergekommen.
    Man lernt nie aus :)
     
  2. isabella363

    isabella363 New Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    @ kiki42!!

    Hallo!! Ich habe mich gerade hier registriert, kenne noch niemanden udn habe Dein Schreiben gelesen. Auch ich bin nebenbei bei Esoteriklines gewesen, was mir aber weniger gefallen hat (Kundenbetrug, usw). Ich suche irgendeinen Weg, um mich selbstständig machen zu können, denn seit meiner Scheidung gabs nur fin. Probleme und anstatt diese Schulden 7 Jahre ab zu arbeiten- noch dazu mit den miesen Jobs, die vermittelt werden, gibt es ja die Möglichkeit einer Ltd (nur z.B). Einen Domain, bzw. mehrere habe ich natürlich schon und auch eine genaue Vorstellung was ich anbieten,.. will.

    Auch ich bin nicht mehr die Jüngste, aber man kann es ja trotzdem versuchen!! Mein Stiefvater ist schon 20 Jahre lang selbstständig, "kämpft zwar", aber auf einem ganz anderem Niveau als als Arbeiter/Angestellte.

    Ich hoffe, wir können uns etwas über Esoterik austauschen: Astrologie, Tarot, I-Ging, usw. - das würde mich sehr, sehr freuen. Immerhin bist du die erste, die ich hier kontaktiert habe.

    Viel Licht, Liebe und ein gutes Karma wünscht Dir
    isabella363
    "Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen"
     
  3. BlueCrane

    BlueCrane New Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Ich wollte eigentlich schon immer selbständig sein - selbständig in Partnerschaft, nicht GANZ alleine.

    Ich habe mehr als 20 Jahre in Südafrika gelebt und dort den ersten Versuch gemacht, als Partner mit in eine Spedition einzusteigen; dann mit 2 Partnern eine eigene in Johannesburg gegründet; in Kapstadt folgten dann andere Versuche, nachdem ich mich 2 mal halb tot gearbeitet habe und wieder ausgestiegen bin.

    Bin jetzt seit über 2 Jahren zurück in Europa (Österreich) und benutze meine Sprachtalent als Übersetzer / Copywriter sowie die Partnerschaft mit einem Programmierer, um Software-Produkte herzustellen und zu vermarkten.

    Ich bin also sehr freiwillig selbständig ... und inzwischen für den Arbeitsmarkt nicht mehr zu gebrauchen.
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    ich habs geschafft - mit 50 - nach 14 jahren Selbständigkeit - wieder back in einen unselbständigen Job *freu freu freu* ;-) also nebenbei - meine Gewerbescheine behalte ich - und machs weiterhin nebenbei - wollt ich nur schnell zwischendurch vermelden.
     
  5. Katze

    Katze Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Gratuliere :)
    Welchen Job hast du?
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Ich bin seit 3.8. Coach beim ÖZIV SUPPORT in Eisenstadt - und werde nach einer entsprechenden Einarbeitungszeit - aber voraussichtlich innerhalb eines Jahres - die Leitung des Standortes übernehmen - und es gefällt mir noch immer super gut - ist ne abwechslungsreiche Tätigkeit - und endlich kann ich mit dem, was ich gerne machen - auch meinen Lebensunterhalt finanzieren - und das regelmässig - sogar 14x im Jahr :) *feu freu freu*
     
  7. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Wichtig ist letztlich, ob man es gern macht - und mir scheint, Du hast da das richtige gefunden :)
     
  8. Katze

    Katze Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Gratuliere :)
    Mir scheint, jetzt geht es wirklich bergauf. Rundherum höre ich nur von "habe wieder einen Job". Bei mir selbst wird die Arbeit wieder wesentlich interessanter als zuvor.
    Gute Zeit :)
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Member

    AW: Bist du *frei-willig* selbständig?

    Hi du,

    jupp - ist einfach perfekt für mich - ich kann alles verbinden, was ich immer schon tun wollte - und offiziell nicht durfte, weil in Österreich Coaching den Lebens- und Sozialbertern vorbehalten ist - aber unselbständig darf ichs - und ausserdem hab ich jetzt auch den Ehrgeiz, dass ich den LSB auch noch mach ;-)

    Und ich kann denen helfen, die es sich nicht leisten können - weil wir werden vom Bundessozialamt finanziert, d.h. die Klienten bekommen das Coaching kostenlos - und wir dürfen sie bis zu 9 Monaten betreuen - in Einzelsitzungen - da geht auch was weiter. Ist kein Vergleich zu der Massenabfertigung bei AMS-Umschulungs-Kursen.

    Und gleichzeitig mach ich eben die komplette Organisation und Standortbetreuung, d.h. ich kann mich auch in Richtung Büroorganisation und PR / Öffentlichkeitsarbeit endlich voll ausleben.

    Ausserdem hab ich schon mein erstes Gehalt am Konto - beflügelt nochmals - naja, auch das Fläschchen Frizzante, was ich heute mit meiner Freundin gekippt hab *lach*.

    Wünsch euch allen, die hier mitlesen, noch eine wunder-&-volle und erfolg-&-reiche Zeit.
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Mächte hier auch mal wieder auf den neuesten Stand bringen - war letztendlich dann doch nicht das Gelbe vom Ei - bzw. habe ich nicht die vorgegebenen zahlen erfüllen können - also hat man sich nach einem Jahr von mir getrennt - danach kam eine Odysee, die ich schon an anderer Stelle erzählt hatte - vielleicht tu ichs heir auch noch, weils teilweise auch passen würde.

    Wie auch immer - ich bin seit 1.8.2010 arbeitslos - beziehe seit Anfang 2011 Notstandsunterstützung - und verdiene nebenbei freiberuflich geringfügig dazu - und möchte mit 1.1.2012 wieder selbständig durch starten.

    Letztendlich war die Kündigung für einiges gut - ich habe den Verlag eliminiert, der mir wie ein Klotz am Bein gehangen war - und ich habe mich aufgerafft, dass ich endlich aiuch selbständig coachen darf - d.h. ich hab die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater noch wärhend meiner Arbietszeit begonnen gehabt - und hab mich jetzt nicht davon abbringen lassen - das Diplom gibts schon - jetzt bin ich grad am zusammenkratzen der erforderlichen Unterlagen, um eben wieder selbständig werden zu können.

    Das Geld verdiene ich mir u.a. in einem Strukturvertrieb - also wirklich reich bin ich nochnicht, hab aber auch erst angefangen, mir meine Downline auf zu bauen - aber ich bin begeistert von den Produkten und der Zusammenarbeit - es ist jetzt nicht so ne Megorganisation - naja, eigentlich schon - aber Europa hat erst vor einem Jahr begonnen - und von daher stehen wir noch ganz oben - und sind eine grosse Familie, deren einzelne Mitglieder sich gegenseitig unterstützen.

    Und Als Coach möchte ich dann alles vereinen, was mir wirklich wichtig ist - ich habe ein Produkt, welches mich begeistert - ich kann meine TeampartnerInnen unterstützen - und tue dies auch mit meinem Analysetool - weil jedem liegt "Verkauf" nicht - und braucht es auch nicht. Ich bin auch keine Verkäuferin - aber das ist das Tolle dran - Kaffee trinkt jede.r - und wenn der auch noch gesundheitsfördernd ist, wirds noch spannender.

    Zu meinem Analysetool - durch das Ansehen der Veranlagung kann ich jedem meiner TeampartnerInnen genau die Stärken aufzeigen, wo sie/er eben ihr/sein Potential hat - und welches wir gemeinsam nutzen, um deren eigene Organisationen immer mehr auf zu bauen. Für mich also noch besser als damals die unselbständige Arbeit - weil es da jetzt nicht darum geht, arbeitslosen Behinderten eine Wiedereingliederung zu verschaffen - sie trotzdem teilweise zwangs zu beglücken - sondern wirklich jene Menschen zu unterstützen, die frei.willig kommen und sich ver.ändern wollen.

    In diesem Sinne - so gern und frei.willig selbständig war ich eigentlich noch nie - früher wars mühsam - und hat auch oftmals gestresst - jetzt machts Spaß - zugegeben, ich bin noch nicht wirklich wieder selbständig - momentan hab ich noch das Fangnetz des AMS um mich - und bin froh darüber, dass es diese Möglichkeit gibt - aber ich hab vor, mich ab 1.1.2012 wieder selbst und ständig erhalten zu können.
     
  11. Heike

    Heike New Member

    Oje, das ist eine lange Geschichte und lange her...
    Ich fasse mal kurz zusammen:
    Ich wurde krank, wurde dann irgendwann von der Krankenkasse ausgesteuert, konnte nicht wieder an meine alte Arbeitsstelle aufgrund krankheitsbedingter Gründe (und wollte ehrlich gesagt auch nicht), pflegte dann meine Eltern bis zu ihrem Tod und lernte in dieser Zeit soviel über "Psychosomatik" und Selbstheilung, dass ich eine Ausbildung zur Ganzheitlichen Gesundheitstherapeutin absolvierte. Dieser folgten noch viele andere Ausbildungen und da es keinen Job für mich zu finden gab, gab es nur die Möglichkeit der Selbstständigkeit. So bin ich also mehr oder weniger reingeschliddert, ist aber total okay so! Ich würde es nicht mehr anders wollen.

    LG
    Heike
     
  12. Katze

    Katze Member

    Hallo,

    bei mir hat sich seit 2009 auch einiges getan und vieles um 180 Grad geändert. Ich habe inzwischen eine Firma namens Omtcg, die mit Produkten der Esogetischen Medizin, kieferorthopädischem Bedarf und sonstigem, das zu Gesundheit und Wohlbefinden beiträgt, handelt.
    Ab 1.1.2012 werde ich mich als Energetikerin selbständig machen. Da das Arbeiten im Büro nicht mehr lustig (gesund) ist, habe ich den Job geschmissen. Das, was ich bisher nebenbei und als Hobby kostenlos sehr erfolgreich für Klienten gemacht habe, werde ich zukünftig hauptberuflich für Geld machen.

    Sollte es 2012 wirklich zum Weltuntergang kommen, möchte ich nicht im Büro sitzen :D
     
  13. molokani

    molokani New Member

    ich habe fast zwei jahre lang für mein jurastudium gebüffelt aber anfang 2011 habe ich mich dazu entschieden es hinzuschmeißen und selbstständig zu werden. wenn es auch nicht einfach ist so war es trotzdem die beste entscheidung meines lebens! ich bin mein eigener boss und kann machen was ich will (habe ein problem mit autorität =)
     
  14. creade

    creade New Member

    Also ich wollte das tun wozu ich Lust habe und Spass an dem haben was ich tue - und zwar wann ich es will und wie ich es will. Und diesen Traum kann man sich nicht in einem Betrieb als Angestellter erfüllen. Daher... :)
     
    Walter gefällt das.
  15. Valerie Winter

    Valerie Winter New Member

    Ich nahm bei der Umfrage die erste Möglichkeit:
    Ich wollte immer schon Selbständig sein

    Das ist mein Grund für die Selbstständigkeit, denn ich habe mehrere Jobs als "normale" Angestellte versucht, wurde aber nirgendwo wirklich glücklich damit. Und nur um über die Runden zu kommen "Robotten" zu gehen, das schaffe ich einfach nicht. Nur eingeschränkt selbstbestimmt arbeiten zu können, ist für mich ein Graus, ich brauche Freiheit damit ich motiviert und auch tatkräftig bin. ;)
     

Diese Seite empfehlen