1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Unternehmerschicksal: wenn es schief geht, steht man alleine da

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Walter, 2 August 2017.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Die österreichische Mindestsicherung wurde 2010 eingeführt und ersetzte die sog. Sozialhilfe. Sie dient als letztes Auffangnetz und kommt ausschließlich jenen Personen zu, die über keine "angemessenen eigenen Mittel" verfügen und durch L"eistungsansprüche gegenüber Dritten den eigenen Bedarf bzw. den ihrer Angehörigen nicht ausreichend decken können".

    Wie ein typisches Schicksal eines ehemaligen Unternehmers zeigt, steht man im Ernstfall aber ziemlich alleine da:

    Ein Ex-Unternehmer aus Niederösterreich erhält nach 37 Jahren Einzahlung ins Sozialsystem nur eine Mini-Mindestsicherung von 572,50 Euro - und weiss jetzt natürlich nicht, wie er davon leben soll.
    derstandard.at/2000062121252/Niederoesterreicher-erhaelt-nach-37-Arbeitsjahren-nur-Mini-Mindestsicherung

    Deutsche können darüber dank Hartz4 ohnehin nur lachen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen